Geschichte & Produktion

Die Geschichte des Labels NOUK beginnt vor längerer Zeit mit dem Wunsch einer Picknick-Decke, welchen meinen Ansprüchen an Design, Komfort und Qualität entsprechen sollte. Die erfolglose Suche auf dem herkömmlichen Markt erweckte meine Kreativität und ich begann, eine Picknick-Decke nach meinen Vorstellungen zu entwerfen. Sie musste unkompliziert im Gebrauch & pflegeleicht sein, den Gebrauchsstrapazen widerstehen und eine lange Lebensdauer haben. Und sie musste schön sein in Form und Farbe. Mit viel Herzblut und während vieler Stunden entstand die NOUK-Decke so, wie es sie heute gibt.


Damals, im täglichen Gebrauch und im Familienalltag erwies sich die Decke als äusserst praktisch. Egal wo, sie war dabei.

Innert Kürze erhielt ich Anfragen von Freunden und von Freunden der Freunde. Schon bald verbrachte ich viel Zeit mit dem Herstellen und Vertreiben der NOUK-Decken in der ganzen Schweiz.


Nach mehreren Jahren Herstellung und Verkauf der Decken im Ein-Frau-Unternehmen, entschied ich mich 2016, die Produktion auszulagern. Heute werden die Decken in Zusammenarbeit mit den Näherinnen der Firma Meili Production AG in Fahrwangen hergestellt (www.fanello.ch).











Der Name NOUK setzte sich zusammen aus Buchstaben meines Vornamens und aus Buchstaben meines Rufnamens der Kindheit. Vor allem steht er aber in Erinnerung an meinen Grossvater. Nach dem Mittagessen pflegte er sich jeweils auf sein Sofa zu legen, um einen „Nuck“ zu nehmen, wie er sein Nickerchen bezeichnete. Als Kind äugte ich leise und fasziniert ins Wohnzimmer - und sehe dieses Bild noch heute vor meinem inneren Auge ganz genau - mein liebevoller, lebensfreudiger und erfinderischer Grossvater, ruhig daliegend und sich ausruhend. „Nuck“ ist ein schweizerdeutsches Wort und bedeutet „kurzes, leichtes Schläfchen, insbesondere ein Mittagsschläfchen“ (Quelle: Idiotikon). Einen „Nuck“ nehmen  und vieles mehr kann man auf der NOUK-Decke wunderbar.